Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


dba:spfile_verloren

Probleme mit dem SPfile

Die Datenbank holt beim Start die Informationen über Ihre Parameter aus dem SPFile (der binären init.ora).

Wird dort ein falscher Wert eingetragen, kann die DB nicht mehr starten.

Damit immer eine Kopie der letzten Version dieser Datei im Textformat vorliegt, wurde bei jedem Backup eine Sicherung davon angelegt.

rman>SQL "create pfile=''D:\oracle\recovery_area\<MYSID>\pfile\ini_<MYSID>.ora'' from spfile";

Das SPFile liegt unter:

SQL> show parameter spfile
 
NAME                                 TYPE        VALUE
------------------------------------ ----------- ------------------------------
spfile                               string      %ORACLE_HOME%\DATABASE\SPFILE%
                                                 ORACLE_SID%.ORA

Ablauf:

  • DB mit der Textversion starten
  • Falls DB nicht startet, weil der Parameter Fehler bereits kopiert wurde, Fehler in der Textdatei bereinigen
  • Neue SP Datei anlegen

Starten der DB mit

cmd>SET ORACLE_SID=<SID der DB , wo der SPFILE fehlt>
cmd>sqlplus "/ as sysdba"
sqlplus>startup pfile='D:\oracle\recovery_area\<MYSID>\pfile\ini_<MYSID>.ora'
sqlplus>CREATE spfile FROM pfile='D:\oracle\recovery_area\<MYSID>\pfile\ini_<MYSID>.ora';
sqlplus>shutdown IMMEDIATE
sqlplus>startup 

oder aus Autobackup restaurieren, zuvor die DB mit einer neuen minimal Konfiguration starten, bzw. mit der init.ora aus dem Backup:

RMAN>CONNECT target /
RMAN>startup nomount
RMAN> SET DBID <mydbid>;
RMAN> RUN {
           SET CONTROLFILE AUTOBACKUP FORMAT FOR DEVICE TYPE DISK TO
           'D:\oracle\recovery_area\<MYSID>\backupset\<MYSID>_%F';;
          RESTORE SPFILE FROM AUTOBACKUP;
}
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
"Autor: Gunther Pipperr"
dba/spfile_verloren.txt · Zuletzt geändert: 2013/09/11 16:14 von Gunther Pippèrr