Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


elektronik:nodemcu_esp8266_erste_schritte

Erste Schritte mit dem ESP8266 / NodeMCU Board mit Lua - Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen

Ziel:

Messen von Temperaturen und anderen Parametern im Haus mit dem NodeMCU Board ⇒ http://www.nodemcu.com/

Der ESP8266-Chip ist zwar schon etwas länger auf dem Markt (2015?) aber für die meisten Aufgaben in dem Bereich noch sehr leistungsfähig.

Hersteller Espressif (China) ⇒ https://www.espressif.com/

Übersicht über die verschiedenen Module ⇒https://www.esp8266.com/wiki/doku.php?id=esp8266-module-family

Architektur ESP8266

SoC (System of a Chip)

  • CPU: 32-Bit RISC (Xtensa LX106), 80…160MHz
  • Speicher:
  • interner RAM: 64kByte + 94kByte
  • extern: SPI-Schnittstelle für Flash-Speicher (bis 128MBit)
  • Netzwerk fähig über WLAN:
  • Built-in: TCP/IP protocol stack (IPv4)
  • 802.11 b/g/n (Tx: +20…+14dBm; Rx:-91…-72dbm)
  • WPA/WPA2; WEP/TKIP/AES
  • Wif-Mode: Station, SoftAP, Station+SoftAP
  • UART, I2C, PWM, SPI, GPIOs, ADC
  • 3,3V, 0,01mA…250mA (sleep…send)

Das NodeMCU Mpdul

Das NodeMCU ESP8266 ist mit dem ESP-12E ausgestattet

ESP-12E

  • UART, RESET, ADC, SPI, 9 GPIOs
  • 4 MByte Flash

Mein Board hat die Versionsnummer NodeMCU ESP12E DEVKIT V2 (doit) (NodeMCU v1.0 with ESP-12E module).

Die Besonderheit hinter diesem NodeMCU Board ist die Firmeware, die es erlaubt ohne C mit der Script Sprache Lua eigene Software für den Controller zu entwickeln. Inzwischen kann die Firmeware mit den meisten ESP Chips verwendet werden und ist nicht mehr an das Board ansich gebunden.

Pin Belegung

Lua für die Programmierung

Ablauf für das Projekt

  • NodeMCU ESP8266 WiFi-Modul Modul beschaffen ( z.b. bei Reichelt ⇒ https://www.reichelt.de/nodemcu-esp8266-wifi-modul-debo-jt-esp8266-p219900.html)
  • Aktuelle Firmware erstellen lassen ⇒ Bei Erstellen der Firmware auf die Libaries für das jweilige Projekt achten ( wie die DHT Lib für einen Temperatur Sensor)
  • Aktuelle Firmeware auf die NodeMCU kopieren
  • Lua Code entwerfen
  • Lua Code auf dem Controller Board ausführen

Hardware bereitstellen

Controller anschließen

Controller per USB Kabel anstecken.

In meinen Fall wird der Controller problemlos per USB erkannt, die richtigen Treiber liegen bei mir bereits schon vor ( ch340g ? bzw. den CP210x ⇒ https://www.silabs.com/products/development-tools/software/usb-to-uart-bridge-vcp-drivers ).


Firmware bereitstellen

Arbeitsverzeichnis anlegen wie c:\entwickung\nodeMCU .

Repository

Im ersten Schritt von GitHup das Repository clonen

cd c:\entwickung\nodeMCU
git clone https://github.com/nodemcu/nodemcu-firmware.git

Das ist im ersten Schritt optional, da sich die Firmware auch per Cloud Service erstellen lässt.

Tools für das Flaschen des Chips

Leider ist diese Version im Firmware Repository nicht die neuste, daher nun das Tool direkt geladen

https://github.com/espressif/esptool

cd C:\entwicklung\nodeMCU
git clone https://github.com/espressif/esptool.git

Flash Image erzeugen

Da unter Windows doch meist ein Übersetzen von solcher Software „arbeitsintensiv“ ist, den Online Service dazu verwenden.

Über den Link https://nodemcu-build.com/index.php ein Image erstellen lassen, dazu E-Mail hinterlegen und die passenden Module für das jeweilige Projekt auswählen

In meine Fall die DHT Library um als erstes Projekt einen Temperatur und Luftfeuchtigkeitessensor für den Keller zu entwicklen.

Liste der verwendeten Libs für dieses Projekt ⇒ am2320 dht ds18b20 file gpio http i2c net node rtcmem rtctime sntp tmr uart wifi.

Per Mail erfolgt eine Benachrichtigung das der Compile Vorgang abgeschlossen ist.

Die Float Firmware herunterladen.


Image auf den Controller laden

Nach dem Clone des espressif/esptool Repositories liegt das Tool zum Flaschen hier⇒C:\entwicklung\nodeMCU\esptool, Abhängigkeiten mit „C:\Python34\python.exe pip install esptool “ installieren.

# Bei Bedarf fehlende Libs mit pip nachladen! ( oder das ganze Tool mit importieren!)
 
C:\Python34\python.exe pip install esptool 
 
 
cd C:\entwicklung\nodeMCU\esptool
 
# Test aufruf mit 
 
C:\Python34\python.exe .\esptool.py
 
 
# Port suchen mit 
 
C:\Python34\python.exe esptool.py chip_id
 
 
esptool.py v2.7-dev
Found 2 serial ports
Serial port COM5
Connecting....
Detecting chip type... ESP8266
Chip is ESP8266EX
...
 
#Flash Größe auslesen
C:\Python34\python.exe esptool.py flash_id
..
Device: 4016
Detected flash size: 4MB
...

Nun sehen wir das der ESP auf COM 5 antwortet.

Flashen:

cd C:\entwicklung\nodeMCU\esptool
 
#zuvor alles löschen, bei meine war ein Arduino IDE Image aufgespielt, nach dem 1. Flash mit dem NodeMCU  seltsames verhalten, wirre Zeichen auf COM5 ausgeben daher zuerst löschen dann flaschen
 
C:\Python34\python.exe esptool.py --port COM5 erase_flash
 
# Image auf den Controller laden
 
C:\Python34\python.exe esptool.py --port COM5 write_flash -fm qio 0x00000 C:\entwicklung\nodeMCU\nodemcu-master-9-modules-2019-01-10-15-49-46-float.bin
 
esptool.py v2.7-dev
Serial port COM5
Connecting....
Detecting chip type... ESP8266
Chip is ESP8266EX
Features: WiFi
MAC: 18:fe:34:e0:b7:a4
Uploading stub...
Running stub...
Stub running...
Configuring flash size...
Auto-detected Flash size: 4MB
Flash params set to 0x0040
Compressed 438272 bytes to 284139...
Wrote 438272 bytes (284139 compressed) at 0x00000000 in 24.9 seconds (effective 140.8 kbit/s)...
Hash of data verified.
 
Leaving...
Hard resetting via RTS pin...

Nun wissen wir auch das dieses Modul 4MB Flash Size hat!

nodemcu-uploader

Alternativ:

cd /c/entwicklung/nodeMCU
git clone https://github.com/kmpm/nodemcu-uploader.git

Tools für die Entwicklung aufsetzen

ESPlorer

cd /c/entwicklung/nodeMCU
 
git clone https://github.com/4refr0nt/ESPlorer.git

Oder einfacher direkt als lauffähige Version über https://esp8266.ru/esplorer/ Dokumentation siehe http://esp8266.ru/download/esp8266-doc/Getting%20Started%20with%20the%20ESPlorer%20IDE%20-%20Rui%20Santos.pdf

Nach dem Start (doppel Click auf ESPlorer.jar) haben wir das erste Problemchen, leider habe ich ärgerlicher Weise ein 4K Display ⇒ alles viel zu klein ….. 8-o

In der Bat Datei den direkten Pfad zur Java Exe angeben und die „Java dpi awarene“ ausschalten:

Find java.exe and/or javaw.exe likely found in C:\Program Files\Java\jre(version#)\bin.
Right click on it and select -> Properties.
Go to Compatibility tab.
Check Override high DPI scaling behavior.
Choose System for Scaling performed by:
Click OK.

Quelle Google

Nun kann auch ohne Lupe mit dem Tool gearbeitet werden.

 NodeMcu ESplorer

Ablauf

Leider ergeben sich nach jeden neuen Aufspielen der Firmware ein paar Problem bei den ersten Verbindung-Versuchen zum Controller Board.

  • Nach dem Aufspielen der Firmware Board USB abstecken und erneut verbinden
  • Boud Rate kann sich ändern, verschiedene Werte ausprobieren!

Im ESPLorer den Com Port und die BPS einstellen, bei mir hat es nach dem ersten Flash nur mit 9600, beim zweiten Flash mit 115200 geklappt.

Probleme

Gelegentlich wird zwar in der Log Ausgaben ein SUCESS angezeigt, aber es scheint nicht zu klappen dann einen der Button wie „Chip Info“ drücken, um etwas zum Controller zu senden.

Communication with MCU..Waiting answer from ESP - Timeout reached. Command aborted.

Befehlt zum Controller senden ( z.b. mit Button „Chip Info“),

Got answer! Communication with MCU established.
 
 
AutoDetect firmware...
 
 
Can't autodetect firmware, because proper answer not received (may be unknown firmware). 
Please, reset module or continue.

Diese Meldung ist nicht so kritisch, hier noch keine Lösung gefunden.

Initalisieren

Zur Initalisierung mit dem Format Button im ersten Schritt Filesystem auf dem Controller einrichten.

Firmware Status anzeigen lassen

Button „Rest“ drücken:

NodeMCU custom build by frightanic.com
	branch: master
	commit: 11592951b90707cdcb6d751876170bf4da82850d
	SSL: false
	modules: dht,file,gpio,http,net,node,tmr,uart,wifi
 build created on 2019-01-12 23:59
 powered by Lua 5.1.4 on SDK 2.2.1(6ab97e9)

Hier kann auch gut ausgelesen werden welche Module zur Verfügung stehen.

NodeMCU-Tool

Alternativ für die Kommando Zeile (Vorraussetzung Node ist komplett installiert!)

cd /c/entwicklung/nodeMCU
https://github.com/AndiDittrich/NodeMCU-Tool.git

Installation:

npm install nodemcu-tool -g

Aufruf:

cd C:\entwicklung\nodeMCU\NodeMCU-Tool\bin
 
node nodemcu-tool.js

Funktioniert bei mir noch nicht so recht, Device wird nicht erkannt.


Datenbank bereitstellen

Lua Code für die Auswertung des DHT22 Sensors erstellen

Zum Glück gibt es ja im Netz bereits viele Vorlagen wie so ein ein erstes Hello World Projekt aussehen kann.

hier ist ein gutes Beispiel zum starten mit dem Temperatur Sensor ⇒ https://www.limpkin.fr/index.php?post/2016/04/17/A-Small-Collection-of-NodeMCU-Lua-Scripts-for-Data-Collection

In meine Fall will ich die folgende Funktionalität am Ende erreichen:

Schritt 1

Schritt 2

  • Messen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit auch im Außenbereich
  • Steuern eines Lüfters ⇒ falls Luft außen trocken, Luft nach innen, falls im Keller trockener aus.
  • Protokollieren Messwerte und Lüfterstatus

Hardware vorbereiten

NodeMCU Modul auf ein Steckbrett stecken, Pin 2 mit dem Datenpin des Sensors verbinden, GND und 3,3v an den Sensor anschließen.

 DHT22 mit NodeMcu - Prototyp

DHT22 - von vorn links = 1

  • 1 - VCC3V3
  • 2 - DataD2
  • 3 - NC
  • 4 - GNDGND

Details zum DHT22 Accuracy: (1% humidity accuracy und 0.5C temperature accuracy )

Im Vergleich wird dann noch folgender Sensor getestet:

AM2320 mit I2C (3% humidity accuracy und 0.5C temperature accuracy )

  • VDD - ⇒ 3V3
  • SDA - I2C data in/out, ⇒ drekt auf D2
  • GND - ⇒ GND
  • SCL - I2C clock ⇒ drekt auf D1

Details zum AM2320

Liefert aktuell deutlich niedrigere Werte, seltsam

Honeywell humidity sensor

± 1,7% RH (HIH9000 Series), ± 2,0% RH (HIH8000 Series), ± 3,0% RH (HIH7000 Series) und ± 4,0% RH (HIH6100 Series).

https://sensing.honeywell.com/sensors/humidity-sensors/HIH6000-series http://www.gunook.com/esp8266-wifi-temp-feuchtigkeitsuberwachung-web-app-mit-arduino-ide/

Vergleich

Vergleich der Chips ⇒ http://www.kandrsmith.org/RJS/Misc/Hygrometers/calib_many.html und https://www.heise.de/make/artikel/Internet-of-Things-Sensoren-zur-Umweltanalyse-3641125.html


Genereller Ablauf

Auf dem Controller wird eine Datei init.lua hinterlegt. Beim Start des Kontrollers wird diese Datei ausgeführt und lädt dann bei Bedarf den weiteren Sourcecode nach.

In der init.lua kann zum Beispiel der Connect zum Wifi Netz konfiguriert werden.

Wifi Connection hinterlegen
--init.lua
-- Modus definieren - Client
wifi.setmode(wifi.STATION)
 
-- Konfig Tabelle für den Zugriff
station_cfg={}
 
station_cfg.ssid="my_wlan"
station_cfg.pwd="xxxx"
 
 
-- Konfig nicht im Flash speichern
station_cfg.save=false
wifi.sta.config(station_cfg)
 
-- Anmelden
wifi.sta.connect()
 
-- zeit stellen
-- hier über ntp dienst Zeit abfragen und richtig setze
-- SNTP Module einbinden!
-- 
-- Single shot sync time with a server on the local network.
 
-- im ersten Schritt einfach setzen .-)
--rtctime.set(1548237072, 0)
 
 
-- je 1000 ms warten und prüfen 
tmr.alarm(1, 1000, 1, function()
 -- prüfe ob die Verbindung schon geklappt hat
  if wifi.sta.getip() == nil then
    print("Try to establish connection")
 else
 
    ip, nm,gateway = wifi.sta.getip()
 
   -- Konfiguration ausgeben
   print("ESP8266 mode  :: " .. wifi.getmode()  )
   print("MAC address   :: " .. wifi.ap.getmac())
   print("IP            :: " .. ip)
   print("Netmask       :: " .. nm)
   print("Gateway       :: " .. gateway)   
 
   -- configure Sensor
    dofile ("am2320.lua")
   -- Timer stop
   tmr.unregister(1)
 
   end
end)
-------------
 
-- je 1000 ms warten und prüfen 
-- Uhrzeit setzen beim start
-- Time dann auf 1h setzen, dann wieder Uhrzeit neu setzen
 
 
ntptimer =tmr.create()
ntptimer:register(1000, tmr.ALARM_AUTO, function()
 -- prüfe ob die Verbindung schon geklappt hat
  if wifi.sta.getip() == nil then
    print("Wait for IP Connection to set time")
 else
    print("---set time-  Timer 2 --  " )
    -- in my configuration the gateway has ntp feature on
    ip, nm,gateway = wifi.sta.getip()
    sntp.sync(gateway,
      function(sec, usec, server, info)
        print('sync', sec, usec, server)
        rtctime.set(sec, 0)
      end,
      function()
       print('Time Sync was not sucessfull')
      end
    )
 
    -- get the time
    sec, usec, rate = rtctime.get()
    print("Internal Timer :: " .. tmr.time() )
    print("seconds        :: " .. sec )
 
    -- set the time time to one hour
    ntptimer:interval(60000*60)
 
 
   end
end)
 
ntptimer:start()
 
 
---------------------------------
--- Eigentliche Ausleselogik aufrufen
 
tmr.alarm(3, 60000*5, 1, function()
 -- prüfe ob die Verbindung schon geklappt hat
  if wifi.sta.getip() == nil then
    print("Try to establish connection to start logic")
 else
    print("---Call Logic Timer 3 --  " )
    -- get the time
    sec, usec, rate = rtctime.get()
    print("Internal Timer :: " .. tmr.time() )
    print("seconds        :: " .. sec )
 
    -- rufe die eigentliche Logik auf 
 
    humi, temp = am2320.read()
    humi=humi/10;
    temp=temp / 10;
    print(string.format("RH: %s%%", humi   ) )
    print(string.format("Temperature: %s degrees C", temp ) ) 
 
    -- oder alternativ für den DHT22 
    --  dofile ("DH22.lua")
    --
 
 
   dofile ("sendData.lua")
 
   end
end)
 
--------------------
end)

Ausgabe:

Try to establish connection
Try to establish connection
Try to establish connection
Try to establish connection
ESP8266 mode  :: 1
MAC address   :: 1a:fe:34:e0:b7:a4
IP            :: 192.168.0.123
DHT22 Temperatur :: 23.7 - Luftfeuchtigkeit :: 36
DHT22 Temperatur :: 23.7 - Luftfeuchtigkeit :: 36
DHT Modul auswerten und auf die Console schreiben
-- an welchen Pin ist die Datenleitung angeschlossen
pin = 2
-- Werte auslesen
status, temp, humi, temp_dec, humi_dec = dht.read(pin)
 
-- prüfen ob werte gefunden wurden
if status == dht.OK then
    -- Wenn Float Firmware im Einsatz
    -- können auch Nachkommastellen ausgegeben werden
 
    print("DHT22 Temperatur :: "..temp.." -".." Luftfeuchtigkeit :: "..humi)    
 
elseif status == dht.ERROR_CHECKSUM then
 
    print( "DHT Checksum error!" )
 
elseif status == dht.ERROR_TIMEOUT then
 
    print( "DHT22 nicht gefunden" )
 
end

am2320:

Init:

sda, scl = 2, 1
i2c.setup(0, sda, scl, i2c.SLOW) -- call i2c.setup() only once
model, version, serial = am2320.setup()
 
print("AM2320 Modell  :: " .. model   )
print("Version        :: " .. version )
print("Serial Number  :: " .. serial  )

Auslesen:

tmr.alarm(4, 5000, 1, function()
  print("---- try to read from  the sensor ")
 
 
 
  humi, temp = am2320.read()
  print(string.format("RH: %s%%", humi / 10))
  print(string.format("Temperature: %s degrees C", temp / 10))
 
 
end)

Daten direkt in die InfluxDB Schreiben

Im nächsten Schritt müssen nun die Daten vom Controller in die Influx Datenbank geschrieben werden.

Über das Rest Interface ist es recht einfach direkt in die InfluxDB zu schreiben siehe ⇒ https://docs.influxdata.com/influxdb/v1.3/guides/writing_data/

Die Daten müssen in diesem Format übergeben werden ⇒ https://docs.influxdata.com/influxdb/v1.3/write_protocols/line_protocol_reference/

<measurement>[,<tag_key>=<tag_value>[,<tag_key>=<tag_value>]] <field_key>=<field_value>[,<field_key>=<field_value>] [<timestamp>]

Übersicht für ein Beispiel mit 3 Schlüsseln und 3 Werte + Timestamp

 Example infuxdb Record mit three  keyes and three values

Sehr wichtig ist die Angabe des Timestamps in Unix nanoseconds!

Dazu legen wir ein Send Modul für die Daten an:

Test Prototyp:

influx_db_ip="http://10.15.169.67:8086"
influx_uri="/write?db=JBR"
 
print(" try to send data to :: " .. influx_db_ip .. influx_uri )
 
-- get the time
sec, usec, rate = rtctime.get()
 
-- set the data
body_data = 'messung,keller=getranke temperatur='..temp..',feuchtigkeit='.. humi ..' '.. sec ..'000000000'
 
 
http.post(influx_db_ip .. influx_uri
   ,'Content-Type: application/json\r\n'
   ,body_data
   , function(code, data)
    if (code < 0) then
      print("HTTP request failed")
    else
      print(code, data)
    end
  end)
In Grafana auswerten

Nach dem die Daten nun in der Influx DB stehen, können die Daten einfach ausgewertet werden:

 Auswertung Temperatur Sensor in Grafana




Hilfsfunktionen

Alle Wlan Netze in der Umgebung anzeigen

-- Auf Access Point stellen
wifi.setmode(wifi.STATION)
 
-- Callback fuer wifi.sta.getap(): 
-- Liste der gefundenen APs ausgeben
function listap(t)
    for k,v in pairs(t) do
        print(k.." : "..v)
    end
end
 
-- Scan-Filter
scan_cfg = { ssid=nil, bssid=nil, channel=0, show_hidden=1 }
 
-- jede 3 Sekunden Liste der gefundenen WLAN-APs ermitteln/ausgeben
tmr.alarm(0,3000,1,function()  
  wifi.sta.getap(scan_cfg, 1, listap2) 
end)

Doku siehe ⇒ https://nodemcu.readthedocs.io/en/master/en/modules/wifi/#wifistagetap


Doku und Material zum Thema

Projekte

Tools

Material

Daten veröffentlichen

Version 2 für beide Sensoren

--init.lua
-- Modus definieren - Client
wifi.setmode(wifi.STATION)
 
-- Konfig Tabelle für den Zugriff
station_cfg={}
 
 
station_cfg.ssid="my_wlan"
station_cfg.pwd="xxxxxxx"
 
 
-- Konfig nicht im Flash speichern
station_cfg.save=false
wifi.sta.config(station_cfg)
 
-- Anmelden
wifi.sta.connect()
 
-- zeit stellen
-- hier über ntp dienst Zeit abfragen und richtig setze
-- SNTP Module einbinden!
-- 
-- Single shot sync time with a server on the local network.
 
-- im ersten Schritt einfach setzen .-)
--rtctime.set(1548237072, 0)
 
 
-- je 1000 ms warten und prüfen 
tmr.alarm(1, 1000, 1, function()
 -- prüfe ob die Verbindung schon geklappt hat
  if wifi.sta.getip() == nil then
    print("Try to establish connection")
 else
 
    ip, nm,gateway = wifi.sta.getip()
 
   -- Konfiguration ausgeben
   print("ESP8266 mode  :: " .. wifi.getmode()  )
   print("MAC address   :: " .. wifi.ap.getmac())
   print("IP            :: " .. ip)
   print("Netmask       :: " .. nm)
   print("Gateway       :: " .. gateway)   
 
 
   -- Timer stop
   tmr.unregister(1)
 
   end
end)
-------------
 
-- je 1000 ms warten und prüfen 
-- Uhrzeit setzen beim start
-- Time dann auf 1h setzen, dann wieder Uhrzeit neu setzen
 
 
ntptimer =tmr.create()
ntptimer:register(1000, tmr.ALARM_AUTO, function()
 -- prüfe ob die Verbindung schon geklappt hat
  if wifi.sta.getip() == nil then
    print("Wait for IP Connection to set time")
 else
    print("---set time-  Timer 2 --  " )
    -- in my configuration the gateway has ntp feature on
    ip, nm,gateway = wifi.sta.getip()
    sntp.sync(gateway,
      function(sec, usec, server, info)
        print('sync', sec, usec, server)
        rtctime.set(sec, 0)
      end,
      function()
       print('Time Sync was not sucessfull')
      end
    )
 
    -- get the time
    sec, usec, rate = rtctime.get()
    print("Internal Timer :: " .. tmr.time() )
    print("seconds        :: " .. sec )
 
    -- set the time time to one hour
    ntptimer:interval(60000*60)
 
 
   end
end)
 
ntptimer:start()
 
 
---------------------------------
--- Eigentliche Ausleselogik aufrufen
 
-- an welchen Pin ist die Datenleitung angeschlossen
avg_temp=0
avg_humi=0
avg_counter=0
total_humi=0
total_temp=0
 
------------ Sensor wählen --------------------
-- welcher Sensor ist angeschlossen
-- sensor_type = "am2320"
sensor_type = "DHT22"
 
--
-- configure Sensor
if sensor_type == "DHT22" then
    gpio_pin=2 
end
 
-----------
if sensor_type == "am2320" then
    sda, scl = 2, 1
    i2c.setup(0, sda, scl, i2c.SLOW) -- call i2c.setup() only once
    print("--- init the  am2320 sensor ")
    model, version, serial = am2320.setup()
    print("AM2320 Modell  :: " .. model   )
    print("Version        :: " .. version )
    print("Serial Number  :: " .. serial  )
end
 
---
-- werte alle 30 Sekunden die Daten aus
-- schreibe alle 5 minuten in die DB
tmr.alarm(3, 1000*60, 1, function()
 -- prüfe ob die Verbindung schon geklappt hat
  if wifi.sta.getip() == nil then
    print("Try to establish connection to start logic")
 else
    print("---Call Logic Timer 3 --  " )
    -- get the time
    sec, usec, rate = rtctime.get()
    print("Internal Timer :: " .. tmr.time() )
    print("seconds        :: " .. sec )
 
    -- rufe die eigentliche Logik auf 
    if sensor_type == "am2320" then
        humi, temp = am2320.read()
        humi=humi/10;
        temp=temp/10;
        print("AM2320 Temperatur :: "..temp.." -".." Luftfeuchtigkeit :: "..humi)    
 
    end
 
    if sensor_type == "DHT22" then
        -- Werte auslesen
        status, temp, humi, temp_dec, humi_dec = dht.read(gpio_pin)
        -- prüfen ob werte gefunden wurden
        if status == dht.OK then
            -- Wenn Float Firmware im Einsatz
            -- können auch Nachkommastellen ausgegeben werden
            humi=humi;
            temp=temp;
            print("DHT22 Temperatur :: "..temp.." -".." Luftfeuchtigkeit :: "..humi)    
 
        elseif status == dht.ERROR_CHECKSUM then
             print( "DHT Checksum error!" )
        elseif status == dht.ERROR_TIMEOUT then
           print( "DHT22 nicht gefunden" )
        end
     end
 
    -- build the avg of the last
    total_humi=total_humi+humi;
    total_temp=total_temp+temp;
    avg_counter=avg_counter+1;
 
     -- nur den mittelwert der Daten übertragen
     if avg_counter == 10 then
           humi=total_humi/avg_counter
           temp=total_temp / avg_counter;
           print(string.format("RH: %s%%", humi   ) )
           print(string.format("Temperature: %s degrees C", temp ) ) 
           dofile ("sendData.lua")
           avg_counter=1;
           total_humi=0;
           total_temp=0;
     end
 
   end
end)
 
--------------------
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
"Autor: Gunther Pipperr"
elektronik/nodemcu_esp8266_erste_schritte.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/31 22:07 von Gunther Pippèrr