Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


elektronik:philips_pm_2528

Multimeter Philips PM 2528

Linksammlung rund um Informationen über das Philips PM 2528, ein 5 1/2 Stelliges Tisch-Multimeter aus den 80'iger Jahren.

 Multimeter Philips  PM 2528 (Hier mit manueller Triggerung um für das Bild einen Wert im Display zu haben)

Größe: Höhe 9cm, Breite 28cm, Tiefe 32,8cm , 5,3kg

⇒ nicht gerade das kleines Tisch-Multimeter 8-), da sollte das Lab schon etwas größer sein.

Geschätztes Baujahr: ab 1982 ? , im „Philips Katalog Test & Messtechnik 85 / 86“ steht das Gerät auch noch.

In meinem Gerät ist ein Philips Prüfsiegel von 1992, dies kann aber auch von einer Werksüberholung stammen.

Es gibt das Gerät mit Blauer Schrift und schwarzer Schrift. Und es gibt eine Version 02 von diesem Gerät. Laut einem Blog im Internet könnte das Gerät mit der schwarze Schrift die Version 02 sein.

Lohnt sich der Kauf von so einem Oldtimer?

Im Markt (12.2018) werden die Geräte zwischen 80 bis 180€ gehandelt, je nach Land, Zubehör und Ausstattung/Zustand.

Con:

  • Recht groß für einen Arbeitstisch
  • Wohl etwas langsam für High End Messungen
  • Misst auch nicht genauer als ein neues hochwertiges Digital Multimeter auf Fernost
  • Hat technisch leider schon ein paar Macken, startet nicht immer sofort, Offset Messung scheint nicht mehr zu funktionieren, d.h. ich werde demnächste alle Steckerverbinder prüfen und alles mal wieder fest zusammenstecken, mit etwas Glück sind es nur Kontaktprobleme
  • Kaufmännisch wie jeder Oldtimer Blödsinn 8-)

Pro:

  • Schöne große Anzeige
  • Sieht einfach cool aus

Auch un-kalibriert sind die Messergebnisse auf 3 , 4 Stellen immer noch recht genau, der Wert einer mit kalibrierten Geräten ausgemessenen Referenzspannungsquelle wird noch recht gut auf 4 Stellen getroffen, mein Fluke 8840A zeigt die exakte gleichen Werte an. Allerdings muss man wirklich das Gerät eine halbe Stunde zuvor warm laufen lassen.

Eine echte 5½ Genauigkeit wird sich wohl nicht mehr realisieren lassen, ist es aber auch in Frage zu stellen, ob das ohne massiv aufwendige Kalibrierung und exakte Temperaturen etc. überhaupt je wirklich umsetzbar ist und war.

Fazit:

  • Ein schönes Sammlerstück, das auch noch gelegentlich verwendet werden kann und den Labor Tisch eindeutig aufwertet .-) , ein schönes Stück Technik Geschichte

Funktionsumfang

Das PM 2528 ist ein mikroprozessorgesteuertes, digitales, automatisches Effektivwert-Multimeter mit mit 3½ - bis 5½ stelliger Anzeige.

Als Mikroprozessor wird der Typ 8035 verwendet, erweitert mit einem externen 4K ROM.

Mit dem Gerät können gemessen werden:

  • Gleichspannungen bis 1000 Volt, Auflösung 1µV, 10µV
  • Wechselspannungen bis 600 Volt, Auflösung 10µV
  • Wechselspannungen, einschließlich einer Gleichspannungskomponente
  • Gleichströme und Wechselströme, einschließlich einer Gleichstromkomponente, 2000mA , Auflösung 10pA (I=) , 100pA (I~).
  • Widerstände in 2- oder 4-Leiter-Technik (Q2W bzw. Q4W) bis 2GOhm, Auflösung 0,001 Ohm und 0,01 Ohm.
  • Temperatur von -60°C bis +200°C, Auflösung o,1°C mit Sonde PM 9249

Bei Wechselspannung-Funktionen wird der wirkliche Effektivwert gemessen.

Optional mit Zubehör:

  • Spitzenspannung (Vs) mit Steckkarte PM 9259 (PEAKDETECTOR PM9259 N27 (4022 325 7923.3) )
  • Hochfrequenzspannungen (VHF) mit Steckkarte PM 9258 mit HF Tastkopf PM 9211

Das PM 2528 zeigt je nach gewählter Funktion und Betriebsart mit 3, 4 oder 5 Stellen an.

Die Bereiche können von Hand oder automatisch gewählt werden.

Die Messungen können intern, manuell oder extern gestartet werden.

Hier findet sich noch eine Anleitung im Netz für das Gerät⇒ https://freeservicemanuals.info/en/servicemanuals/download/Philips/pm2528.pdf

Leider findet sich im Netz keine echte Anleitung um den analogen Teil des Gerätes zu kalibrieren, nur eine Anleitung „Repair by Signature Analysis“ (z.B. hier ⇒ https://www.opweb.de/en/model.php?id=6321 oder hier ⇒ https://www.vintageshifi.com/repertoire-pdf/Philips-11.php oder auch hier https://archive.org/stream/philips_pm2528/pm2528_djvu.txt ) findet sich immer wieder. Diese nützt aber praktisch wenig, das das da zu benötigte Equipment wohl sich kaum noch beschaffen lässt.

Ein generelles Problemchen der Philips Geräte aus diesen Baujahren

Die Oberfläche könnte eine sogenannte „ Nextel-Suede“ Lackierung sein, diese ist leider nicht sehr beständig und löst sich bei meinem Gerät schon stark auf.

Laut anderen Foren wird inzwischen von http://www.nextel-coating.com/ eine andere Rezeptur verwandt, die sich nicht auflösen soll.

Habe den Deckel mit Orangen Reiniger und eine Scheuerpaste gereinigt und mit Auto Innenraum Reiniger wieder eingesprüht. Jetzt klebt das ganze wenigstens nicht mehr so stark und sieht nicht so arg „ramponiert und verstaubt“ aus.

Siehe auch dazu diesen Foren Eintrag zu diesem Problem ⇒ https://www.radiomuseum.org/forum/philips_pm3212_pm_3212_zweikanal_oszilloskop_lackpro.html


Quellen

Aus den 80'iger Jahren lässt sich wenig im Netz zu dem Gerät finden.

Artikel in der Funkschau „Multimeter am IEC Bus ( Philips PM2528) , 82/1/56 ⇒ https://www.radiomuseum.org/forumdata/upload/Funkschau_Inhalt_1980-1990.pdf

1981 Markteinführung in Italien? ⇒ https://archive.org/details/Elektor_1981-04_23/page/n69?q=PM+2528


4-Wire Messung

Über eine Din Buchse an der Front kann die 4-Wire Messung durchgeführt werden:

 Mulitmeter Phillips PM 2528 4 Wire Din Buchse

Hier kommt ein Din Stecker Hufeisen mit 8 Pins Typ wie MAS80S für die 4 Wire Messbuchse zum Einsatz wie ⇒ https://www.reichelt.de/din-stecker-8-polig-grau-hufeisenform-mas-80g-p178529.html. Der Stecker passt zwar, ist aber mechanisch beim an/Abstecken etwas „einfach“ gestaltet.

 Din Stecker Hufeisen mit 8 Pins Typ wie MAS80S  (Pin Nr. von der Anschlussseite!)

Alternativ ⇒ Der https://www.reichelt.de/stecker-rundsteckv-gewinkelt-ip-40-8-polig-lum-wsv-80-p116090.html passt dann aber leider nur, wenn die Schraubverbindung entfernt wird (damit keine Schirm mit zuverlässig angeschlossen). Auch ist die Buchse etwas gedreht eingebaut, das führt dazu das bei einem WinkelStecker der Einschalter etwas im Weg ist.Da ist die gerade Variante von diesem deutlich hochwertigeren Stecker wohl die bessere Wahl.

Beschaltung laut Anleitung

Temperatur Messung

Anschluss eines Temperatur Sensors:

Anschluss Philips PM 9249 PT-100 Temperatorsonde

Aus der Original Dokumentation Anleitung => Seite 116

Philips PM 9249 PT-100 Temperatorsonde

Quelle Internet, war in einem Forum verlinkt


Zubehör

  • Philips PM 9263 Data Hold Tastkopf Probe
  • Philips PM 9244 Präzisionsmesswiderstand Shunt Messbereich 10 A und 31,6 A
  • Philips PM 9249 PT-100 Temperatorsonde
  • Philips PM 9245 Stomwandler 10A bis 100A

Schnittstellen

Details

Diskussionen in Foren

Anleitung + Zubehör

Gebraucht kaufen

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
"Autor: Gunther Pipperr"
elektronik/philips_pm_2528.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/18 20:00 von Gunther Pippèrr