Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


holz:ulmia_gehrungssaege_352_354_restaurierung

Anmerkungen zur Restaurierung - Ulmia Gehrungssäge 352 / 354

Innerhalb kurzer Zeit konnte ich zwei Ulmia Gehrungssägen vom Typ 352 und 354 erwerben.

Was kostet so ein Schmuckstück?

Neu so um die 400€ für die 352 und um die 600€ für die 354 bei "gm-werkzeuge".

Gebraucht liegen die Preise zwischen ~50 und ~300€, früher solle es noch gelegentlich welche auf Flohmärkten und Gebrauchtmöbel-Häusern zu günstigeren Konditionen geben haben.

Im Netz lassen sich viele Modelle finden, die Sägen scheinen früher sehr viel im Einsatz gewesen zu sein.

Meine waren zwar auch keine Schnäppchen, aber eher am unteren Ende der aktuellen gehandelten Preise, unter 70 Euro + Versandkosten taucht aber wenig auf dem Markt auf.

Zumal viele Sägen mit niedrigen Preisen Einsägungen aufweisen oder durchgesägte Führungen.

Ersatzteile für die Sägen gibt es hier ⇒ https://www.gm-werkzeuge.de/produkt-kategorie/ulmia-sortiment/gehrungssaege-ersatzteile/

Die Sägen werden schon recht lange unverändert gebaut, auch sehr alte Modelle lassen sich damit gut wieder auf Vordermann bringen.

Funktionsumfang

Durch die integrierten Arretierungen für die Winkel von 90°, 45° (Viereck), 36°(Fünfeck), 30°(Sechseck) und 22,5° (Achteck) lässt sich der Winkel sehr genau einstellen.

Der Sägetisch aus massivem Grauguß und ziemlich schwer.

Im Neuzustand soll die Säge auf 0,05 mm genau sägen können.

Die beiden Modell im Vergleich:

ULMIA Gehrungssäge 352 354
Schnittgenauigkeit 0,05 mm 0,05 mm
Schnitthöhe 100 mm 120 mm
Schnittbreite
bei 90° 160 mm 220 mm
bei 45° (Viereck) 100 mm 160 mm
bei 36° (Fünfeck) 120 mm 190 mm
bei 30° (Sechseck) 130 mm 210 mm
bei 22,5° (Achteckt) 140 mm 230 mm
Tischlänge 440 mm 625 mm
Tischbreite 75 mm 100 mm
Tischhöhe 45 mm 65 mm
Anschlaglänge max.
(nach beiden Seiten) 650 mm 880 mm
Länge Sägeblatt 550 mm 750 mm
Breite Sägeblatt
für Holz und Metall 45 mm 45 mm

Sobald die Renovierungen abgeschlossen sind, berichte ich über das Säge-Verhalten und die erzielte Genauigkeit bei diesen gebrauchten Modellen.

Erste einfaches Messen mit einem 00 Präzisonswinkel ergibt eine verblüffende Genauigkeit der ganze Anordnung.

Historie

Die Historie der Georg Ott, Werkzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co (Ulmia) ⇒ http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/firmen3/firmadet36260.shtml und https://www.holzwerken.de/museum/hersteller/ulmia.phtml


Ulmia Gehrungssäge 352

Orginal Zustand vor der Überarbeitung:

 Ulmia Gehrungssäge 352

 Ulmia Gehrungssäge 352

 Ulmia Gehrungssäge 352 Spannsäge

 Ulmia Gehrungssäge 352 Einzelteile

Von unten (Sägetisch aus Grauguß):

Ulmia Gehrungssäge 352 Unterseite

Hier sind die integrierten Arretierungen für die Winkel von 90°, 45° (Viereck), 36°(Fünfeck), 30°(Sechseck) und 22,5° (Achteck) gut sichtbar.

Nur wann könnte diese Säge produziert worden sein?

Der Gusskörper trägt die Nr. GS 2492-1 und die Gussmarkierung „17. 4.2“ und einen kleinen Stempel mit „2“ ⇒ 17.04.82?? oder 92??, älter kommt mir die Säge nicht vor.

Restaurieren

Die Auflage der Säge wird entrostet und poliert, der Gusskörper und der Handgriff werden neu lackiert.

Die Führungsringe und das Stegrohr wird erneuert.

Nachdem das Stegrohr geliefert wurde, stellt sich heraus das das Original eigentlich gar nicht so schlecht war, das Original wirkt auch von der Oberfläche hochwertiger (eher verchromt als als verzinkt).

Evtl. wird es doch noch aufgearbeitet, die Unterseite ist noch relativ gut und wenn das nur einfach gedreht eingebaut wird, sollten die Rostmarken nach dem Polieren des Rohres nicht mehr so so auffallen.

Als Sägeblatt soll die Japan Version zum Einsatz kommen ⇒ https://www.gm-werkzeuge.de/produkt/japansaegeblatt-zu-ulmia-gehrungssaege-352/ .

Farbwahl

Die Farbe ist schwer zu bestimmen, den Orginal Ton gibt es anscheinend nicht mehr ⇒ http://www.woodworking.de/cgi-bin/forum/webbbs_config.pl/md/read/id/60446/sbj/zuwachs-im-354er-club-farben/ und https://www.woodworker.de/forum/threads/ulmia-gehrungss%C3%A4gen-farbe.86111/

Aktuell sind die Farben RAL 6011, Resedagrün, Glanz und RAL 1018, Zinkgelb, Glanz für aktuelle Modelle im Einsatz.

Eine passende Farbe wie „Resedagrün Hammerschlag“ ist in kleiner Menge nicht zu bekommen, daher von Renovo (Hagebaumarkt) Silber und DunkelGrün Hammerschlag Lack besorgt; im Gegensatz zu anderen Herstellern kann dieser Lack gemischt werden.

Nach ein paar Proben reicht es wohl so im Verhältnis 5-1 Silber und Grün zu mischen um in die Nähe der Orginalfarbe zu kommen; habe also das Silber solange mit Dunkelgrün gemischt bis die Farbe passt, ungefähr 150ml sollten wohl für alles reichen.

Die gelben Mittelteil belasse ich vorerst im Original, poliere das nur auf und imprägniere mit Owatrol .

Bilder von der Überholung

Grundkörper entrostet (mit Dremel Feinschleif- / Drahtbürste(chen)):

 Ulmia Gehrungssäge 352 - Entrostet

Im nächsten Schritt dann demnächst die Bilder von den weiteren Arbeiten.


Quellen 352

Ulmia Gehrungssäge 354

Die spannende Frage ist ja aus welchen Baujahr könnte so eine Säge stammen?

Das Grundmodell der Säge wurde wohl um 1888 patentiert und wird in großen und ganzen bis heute gebaut.

Der Verkäufer schätz das Alter auf die 60'iger Jahre, eine Recherche im Netz lieft liefert bisher aber nur wenig Hinweise zur genaueren Datierung.

Laut https://www.holzwerken.de/museum/hersteller/ulmia.phtml wurde das verwendete Logo auf der Front von 1927-1952 eingesetzt; Siehe auch https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/370367/DE .

Eine Prospekt aus der Zeit habe ich leider noch nicht im Netz online gefunden.

Das Modell hat noch einen Voll-Metall Griff, kein Messing Ulmia Log, zwei Aufkleber in roter Schrift mit „Ulmia ges. gesch.“, keine Produktionsnummern auf den Gusskörper auf der Unterseite, den „No. 354“ Schriftzug in Rot, Grundfarbe ist eher ein Nato-Olive als ein Grün, Bodenplatte in Buche, grün lackiert (vom Vorbesitzer?).

 Ulmia Gehrungssäge 354

Details

No. (Noch ohne das spätere Ulmia Logo! ):   Ulmia Gehrungssäge 354 - Nr.

Logo hinten:

 Ulmia Gehrungssäge 354 Logo

Logo Front:

 Ulmia Gehrungssäge 354 Logo Front

Sägeblatt Führung ( Rohrdurchmesser 22,1 mm) :  Ulmia Gehrungssäge 354 Sägeblatt Führung

Unterseite:

 Ulmia Gehrungssäge 354 Unterseite

Auch hier sind die integrierten Arretierungen für die Winkel von 90°, 45° (Viereck), 36°(Fünfeck), 30°(Sechseck) und 22,5° (Achteck) gut sichtbar.

Spannsäge mit Holzsägeblatt :

 Ulmia Gehrungssäge 354 Original Spannsäge mit Holzsägeblatt

Überarbeitung

Die Gehrungssäge belasse ich in der Orginal-Lackierung und wird nur etwas gereinigt und mit Owatrol eingelassen.

Von der Bodenplatte werde ich allerdings den Lack entfernen und dann Natur belassen oder eine neue Platte aus Eiche dazu passend anfertigen und das Original aufheben.

Nur das Sägeblatt und die Führungsringe müssen wohl erneuert werden.


Quellen 354

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information
"Autor: Gunther Pipperr"
holz/ulmia_gehrungssaege_352_354_restaurierung.txt · Zuletzt geändert: 2020/09/24 14:31 von gpipperr