Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


dba:install_oracle_10g_r2_oracle_linux_6_5

Tipps für eine Oracle 10.2.0.5 Installation auf einem Oracle Linux 6 64Bit

Gelegentlich ist es notwendig ein Altsystem am Leben zu erhalten und auf entsprechend neue Hardware umzuziehen.

Auch eine Oracle 10g R2 läßt sich im Prinzip auf dem neusten Linux betreiben.

Im ersten Schritt muss das OS angepasst werden, siehe: Ein Linux 6 für eine Oracle Installation vorbereiten

Zusätzlich müssen für die 10g diese benötigeten Libraries zusätzlich hinterlegt werden:

#als root
# 64 bit Variante:
yum install glibc glibc-devel libaio libaio-devel compat-db compat-libstdc++ elfutils-libelf glibc-headers libstdc++ setarch
 
# 32 bit Variante:
 
yum install libstdc++.i686 elfutils-libelf.i686 compat-db.i686 libaio.i686 glibc.i686compat-libstdc++-33.i686 libaio-devel.i686 glibc-devel.i686
 
#Der Installer benötigt:
 
yum install libXp.i686 libXt.i686 libXtst.i686

Im nächsten Schritte wird die Datenbank Software installiert, da es sich hier aber noch um eine Version 10.2.0.1 handelt ist leider mit einigen ersten Fehlern zurechnen.

Zuerst wird die Version 10.2.0.1 installiert und dann der letzte Patch auf 10.2.0.5 eingespielt.

(Tipp: falls der Installer das OS nicht „mag“ mit „./runInstaller -ignoreSysPrereqs“ Prerequisits ignorieren!)

Als User Oracle die Software der 10.2.0.1 auspacken:

gzip -d 10201_database_linux_x86_64.cpio.gz
cpio -idmv < 10201_database_linux_x86_64.cpio
 
cd ./database
./runInstaller -ignoreSysPrereqs

Der Link Fehler mit der sysman Library kann vorerst ignoriert werden,da in Folge der 10.2.0.5 Patch nochmals die wichtigsten libraries verlinkt (Continue wählen!).

Der wichtigste Fehler: Link Fehler 10g R2 auf Linux 6

Nach der Basisinstallation erfolgt sofort der Upgrade auf 10.2.0.5 inkl. Patch.

Nachträglich läßt sich dann der link Vorgang durchführen:

 make -f $ORACLE_HOME/sysman/lib/ins_emdb.mk relink_exe EXENAME=nmccollector

Problem mit dem Installer im Detail

Er läßt sich nicht starten - Fehler bad ELF interpreter

Beim Start des Installers fällt folgender 1. Fehler auf:

[oracle@db02:Disk1 ]$ ./runInstaller -ignoreSysPrereqs
 
./runInstaller: /home/oracle/install/Disk1/install/.oui: /lib/ld-linux.so.2: bad ELF interpreter: No such file or directory

Lösung:

# als root
yum -y install glibc.i686

Nächster Fehler:

Exception java.lang.UnsatisfiedLinkError: /tmp/OraInstall2014-04-14_06-21-47PM/jre/1.4.2/lib/i386/libawt.so: libXp.so.6: cannot open shared object file: No such file or directory occurred..
java.lang.UnsatisfiedLinkError: /tmp/OraInstall2014-04-14_06-21-47PM/jre/1.4.2/lib/i386/libawt.so: libXp.so.6: cannot open shared object file: No such file or directory
yum install libXp.i686
 
[root@db02 ~]# ls -ld /usr/lib/libXp.so.6
 
lrwxrwxrwx 1 root root 14 Apr 14 18:27 /usr/lib/libXp.so.6 -> libXp.so.6.2.0

Nächster Fehler:

Exception java.lang.UnsatisfiedLinkError: /tmp/OraInstall2014-04-14_06-40-00PM/jre/1.4.2/lib/i386/libawt.so: libXtst.so.6: cannot open shared object file: No such file or directory occurred..
java.lang.UnsatisfiedLinkError: /tmp/OraInstall2014-04-14_06-40-00PM/jre/1.4.2/lib/i386/libawt.so: libXtst.so.6: cannot open shared object file: No such file or directory
yum install libXt.i686
yum install libXtst.i686

Nachdem nun der Installer startet, kann ganz normal die Software installiert werden.

Quellen

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
"Autor: Gunther Pipperr"
dba/install_oracle_10g_r2_oracle_linux_6_5.txt · Zuletzt geändert: 2014/04/28 12:51 von Gunther Pippèrr