Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


prod:oracle_primavera_p8_2_job_handling

Oracle Primavera P6 R8.2 / P15 PPM/EPPM Job Handling

Erstellt 03.2013 - Aktualisiert März 2016 für P15.2

In Primavera übernehmen einige Jobs wichtige Aufgaben für die gesamt Funktion des Systems.

Details für PPM siehe hier ab Seite 56 ⇒ p6_professional_admin_guide_for_an_oracle_database.pdf

Die Datenbank Hintergrund Jobs

Auf der Datenbank befinden sich die beiden Background Jobs Symon (System Monitor) und Damon (Data Monitor), die als DBMS_SCHEDULER Job angelegt werden. Die Jobs laufen unter dem User BGJOBUSER.

Der „symon“ Job ist dafür zuständig:

  • Processing the PRMQUEUE entries for Project Security by queuing OBSPROJ updates to the PRMQUEUE table
  • Marking expired USESSION records as logically deleted

Der „damon“ Job räumt auf:

  • BGPLOG table containing the background logs.
  • REFRDEL table
  • PRMQUEUE table
  • Remaining USESSION records
  • Logically deleted records
  • PRMAUDIT table
  • USESSION audit table (USESSAUD)

Jobsteuerung von Oracle über SQL*Plus abfragen:

sqplus bgjobuser@primadb
 
SELECT  JOB_NAME
     ,  RUN_COUNT
     ,  FAILURE_COUNT
     ,  to_char(LAST_START_DATE,'DD.MM HH24:MI') AS LAST_START_DATE
     ,  to_char(NEXT_RUN_DATE , 'DD.MM HH24:MI') AS NEXT_RUN_DATE
 FROM user_scheduler_jobs 
ORDER BY 1
/   
Job                   RUN_COUNT FAILURE_COUNT LAST_START_ NEXT_RUN_DA
-------------------- ---------- ------------- ----------- -----------
DAMON                       355             0 16.02 12:04 23.02 11:15
SYMON                     19026             0 21.02 13:38 21.02 13:39

Überwacht werden können diese Hintergrund Jobs über die Tabelle admuser.BGPLOG und über die SETTINGS Tabelle.

In der Settings Tabelle kann über den Spaltenwert von SETTING_NAME = HeartBeatTime der letzte Run erkannt werden.

Einstellungen über die Settings Tabelle

Eingestellt werden kann in den Settings das Intervall, mit dem die Jobs aufgerufen werden.

COLUMN NAMESPACE     format a30
COLUMN SETTING_VALUE format a60
COLUMN SETTING_NAME  format a20
 
SELECT SETTING_NAME
      ,SETTING_VALUE 
      ,NAMESPACE
   FROM admuser.settings 
  WHERE namespace LIKE 'database.background%';
 

Mit dem get und set Methoden von Primavera können diese Werte auch über SQL*Plus abgefragt und editiert werden.

Die dazu notwendigen Routinen:

  • SETTINGS_READ_STRING(ret_val,namespace,settings_name,default)
  • SETTINGS_READ_DATE(ret_val,namespace,settings_name,default)
  • SETTINGS_READ_NUMBER(ret_val,namespace,settings_name,default)
  • SETTINGS_READ_BOOL(ret_val,namespace,settings_name,default)

Abfragen des Intervall Wertes für den Symon:

sqplus admuser@primadb01
 
 
variable v_setting varchar2(255)
 
BEGIN
 SETTINGS_READ_STRING(:v_setting,'database.background.Symon','Interval',NULL);
END;
/
 
print v_setting
 
V_SETTING
----------------
1m

Ein Interval wert setzt sich in Primavera aus einer Zahl und einer Einheit zusammen:

EinheitBeispielBedeutung
d 10d Alle 10 Tage
h 4h alle 4 Stunden
m 15m Alle 15 Minuten
s 30s Alle 30 Sekunden

In unseren Fall ist damit ein Intervall von einer Minute eingestellt. Für die Konfiguration von diesen Wert können wir die Routine „SETTINGS_WRITE_STRING(new value,namespace,settings_name);“ verwenden.

sqplus admuser@primadb01
 
BEGIN
 SETTINGS_WRITE_STRING('2m','database.background.Symon','Interval');
END;
/
commit;

Mehr Details und weitere Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie auch unter upgrade_and_config_p6_eppm.pdf ab Seite 63.

Oracle Primavera Job Steuerung über die Weboberfläche

Primavera Weboberfläche starten, Verwaltungsmenü öffnen und Services anwählen:

Primavera Publishing Service für Report User aktivieren

Service Dialog starten über Verwaltungsmenü „Globale terminierte Services“, hier können die Service auch sofort ausführen werden:

Primavera P8 Services aktivieren und starten

Logfiles auf dem Applikations Server auswerten

Die Logfiles finden sich im Oracle Home der Primavera Installation auf dem Webserver unter $ORALCE_HOME/p6/WebAccessLogs/services, wie zum Beispiel /opt/oracle/product/P6EPPM_1/p6/WebAccessLogs/services

ls -l
 
jt_enterprisedata  
jt_enterprisesum  
jt_project  
jt_projectarbiter  
jt_resourcemgmt  jt_security

Manuelle Jobs nach Bedarf

Je nach Bedarf und Umgebung sind weitere Job für eine optimale Umgebung notwendig:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
"Autor: Gunther Pipperr"
prod/oracle_primavera_p8_2_job_handling.txt · Zuletzt geändert: 2016/03/26 16:52 von Gunther Pippèrr